Archiv

LE GRAND FESTIN DES NEUVEVILLOIS

SA 26. mai 2018 10:00

Uraufführung - Eintritt frei

Im Schuljahr 2017/18 lernen und kreieren die 296 Schüler/innen der Primarschule von La Neuveville in den Bereichen Musik, Literatur und visuelle Kunst. Das Ergebnis dieser Arbeiten wird zur Eröffnung des Festivals Usinesonore 2018 präsentiert.
Die Schüler/innen realisieren Tonspuren, die sechs verschiedene Wege zeigen. Diese dienen als Audio-Guide für einen kunstvollen und träumerischen Spaziergang durch die Altstadt. Die direkten Interventionen der Schüler werden einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Ein Anlass für Familien in Form von Spaziergängen, erzählten Geschichten, Liedern, mysteriösen Geräuschen, Stimmung und guter Laune!
Als interaktives Projekt gestaltet, wird der Anlass ein Höhepunkt des kulturellen Angebots dieses Jahres werden.
Das "Grosse Festmahl der Einwohner/innen von La Neuveville" wird ein innovativer und vergnüglicher Anlass. Er zeichnet sich sowohl durch das nachhaltige pädagogische Herangehen in der Schule wie auch durch das dem Publikum gewidmete Abschlussspektakel aus.

Das "Grosse Festmahl der Einwohner/innen von La Neuveville" ist Gewinner des Wettbewerbes " Tête-à-Tête 2017-2018 " welcher durch die Einheit "Médiation culturelle" der Erziehungsdirektion des Kantons Bern organisiert wird.

Verantwortlich für die Redaktion der Arbeiten:
Odile Cornuz, Eugen, Antoinette Rychner, Bettina Wohlfender
Verantwortlich für die Musik :
Fanny Anderegg, Nathan Baumann, Felix Fivaz, Arthur Henry, Vincent Membrez, Lionel Perrinjaquet
Verantwortlich für die visuelle Kunst :
Francine Coquoz
Eine Produktion des Vereins Usinesonore.
Ort:
La Neuveville, Primarschule
Zeitplan:
Es finden 3 Rundgänge pro Weg im Verlaufe des Tages statt (genauer Zeitplan vor Ort).

LA DISSONANCE CULINAIRE

SA 26. mai 2018 19:00

Kulinarische Performance von Emmanuel Giraud

Eine künstlerische und kulinarische Performance für 30 Gäste, bei der die Teilnehmer ausgelost werden und in zwei Kategorien eingeteilt werden. Um den selben Tisch sitzen dann jeweils die "Götter des Olymp" und die "Normalsterblichen". Von Angesicht zu Angesicht werden die Teilnehmer die gleiche Mahlzeit teilen, aber sie werden nicht das gleiche Menü degustieren.

Ort :
Ancienne cave de Berne

Dauer :
ca. 2 Stunden

Wichtige Information :
Reservation obligatorisch. Platzzahl beschränkt.


Am Rande des Festivals :
Les passions du Flamenco / Spanien
Ort : Place de la Liberté Zeit : 20:30 Uhr

Flamenco ist voller Emotionen und besteht aus intensivem Ausdruck. Diese Qualitäten verführen das Publikum sehr schnell, unabhängig des Herkunft und Wissen.
Dieses Konzert ist Teil des Programms des Festivals ArtDialog, das parallel zum Festival Usinesonore läuft.
Weitere Informationen unter festival.artdialog.ch
Gesang : David Vásquez
Gitarre : Fernando de la Rua
Tanz : Susana Peña, Leticia Calayatud, Maximiliano Rebman

DIE STERNE BERÜHREN

MI 30. mai 2018 16:30

Eintritt frei, Reservation empfohlen

In der Zeit während der sich die Erde um 1/12 dreht, werden Jung und Alt eingeladen, diesen dritten Abend zu beginnen, indem sie an mehreren astronomischen Animationen teilnehmen, die sich in einer Entfernung von einigen Millionstel Milliarden Lichtjahren weg von der Hauptbühne des Festivals befinden.

Raketen, Kometen, Planeten und Sterne werden in Musik um die Usinesonore-Galaxie gravitieren

Ab 10 Jahren.

Ort:
Usinesonore Zelt.

Zeit:
16.30 Uhr und 17.30 Uhr

Dauer:
45 Minuten

DEN STERNEN NÄHER KOMMEN

MI 30. mai 2018 19:00

Jean-Pierre Luminet, Astrophysiker, Schriftsteller und Dichter, bekannte Persönlichkeit in der Welt der wissenschaftlichen Vermittlung richtet unsere Blicke auf das Himmelsgewölbe.

Der Weg, der von den abstrakte Elementarteilchen zur unendlichen Vielfalt von Formen  und Wesen führt, führt durch die Sterne.Im Laufe ihrer Existenz produzieren die Sterne das Material, aus dem wir gemacht sind.

Ihr reiches Bestiarium reicht von den roten Zwerginnen bis zu den faszinierenden schwarzen Löcher. Dabei dürfen die Pulsare, diese kosmische Metronome, die vertont werden, nicht vergessen werden: sie erzählen singend eine lange Geschichte, die nichts anderes ist als unsere eigene Geschichte.

Ort:
Usinesonore Zelt

Dauer:
60 Minuten

Wichtige Information:
Das Ticket ist den ganzen Abend gültig.

 

DEN STERNEN ZUHÖREN

MI 30. mai 2018 20:30

Gérard Grisey : Le Noir de l’Étoile, für sechs Perkussionisten.

Das We Spoke Ensemble ist ein führendes Ensemble, das für seinen einzigartigen Zugang zum zeitgenössischen Repertoire bekannt ist. Er wird Le Noir de l'Étoile für sechs Perkussionisten aufführen, ein bedeutendes Stück des Ensemblerepertoires für Schlaginstrument des 20. Jahrhunderts, das bis heute als das Herzstück der spektralen Musik gilt.

Das Tempo des Stückes wird dank des Pulsars eines Sterns live vorgegeben.

We Spoke
 Perkussion:
Brian Archinal, Elsa Bradley, Kaja Farszky, Julien Mégroz, Joe Richards, Serge Vuille

Ton:
Cyrill Lim

Eine Koproduktion von Usinesonore & We Spoke.

Ort:
Usinesonore Zelt

Dauer:
60 minuten

Wichtige Information:
Das Ticket ist den ganzen Abend gültig.

DAS GLASHAUS

DO 31. mai 2018 20:00

Nur Buchstaben und Silben, Laute und Gesten, Das Glashaus, für sechs Schauspieler, Sopran, PerKussion und Soundtrack, ist ein dreißigminütiges Stück des Schweizer Komponisten Hans Wüthrich. Wir schlagen euch die neue Inszenierung dieses Stücks vor, welche ein großer Erfolg feierte, als es 1975 uraufgeführt wurde.
Es geht um Macht, soziale Ordnung, Erotik, latente oder offene Gewalt und um Revolutionsversuche.
Eine Kombination aus Klängen und Gesten, das ist die von Hans Wüthrich erfundene Sprache. Die unglaubliche Beherrschung der deutschen Linguistik des Komponisten - in Verbindung mit der Finesse seiner Kunst - machen das Glashaus zu einem Meisterwerk. Komisch und hochpolitisch!

Ensemble Aabat:
Miao Zhao, Stimme
Mathilde Bernard, Stimme
Marie-Clémence Delprat, Stimme
Katelyn King, Stimme
Noémie Brun, Stimme
Samuel Cosandey, Stimme
Chloé Bieri, Soprano
Bertrand Gourdy, Perkussion
Pierre Sublet, Regie
Diana Ammann, Kostüme

Produktion:
HKB – Hochschule der Künste Bern (2017), im Rahmen des Studiengangs musikalisches Theater.

 


Ort:
Usinesonore Zelt.

Dauer:
40 minuten

Wichtige Information:
Das Ticket ist für den ganzen Abend gültig.

MECANIC PERCUSSIONS

DO 31. mai 2018 20:00

Programmänderung :
Aus gesundheitlichen Gründen, muss Herrn Jean-Pierre Drouet das Konzert PARCOURS leider absagen.

Das neue Programm ist nun folgendes:

Mecanic Percussions

Simon Løffler : H
Simon Løffler : B
Fritz Hauser : As we are Speaking

Dieses Programm gewährt den erfundenen Instrumenten einen Ehrenplatz. Die DIY-Bewegung (Do it Yourself) ist aktuell auf dem Gebiet der experimentellen Musik sehr populär. Simon Løffler ist einer der großen Botschafter dieser Musik. Seine Kompositionen werden ausschließlich auf Instrumenten gespielt, die er selbst erfunden hat.
Das wunderbare Stück "Wie wir sprechen" von Fritz Hauser - einem bekannten Schweizer Komponisten und Musiker und ebenfalls langjährigen Freund des We Spoke Ensembles - erzählt von der hypnotischen Magie der Zikadenmusik.

We Spoke :
Julien Annoni
Brian Archinal
Kaja Frasky
Julien Mégroz
Olivier Membrez
Serge Vuille

Ton :
Cyrill Lim

Ort :
Usinesonore Zelt

Dauer :

45 Minuten

Wichtige Information :
Das Ticket ist für den ganzen Abend gültig.

MUSIKALISCHER SPAZIERGANG MIT DEM TRAQUET STAPAZIN

FR 01. juni 2018 19:30

Einschiffung im Hafen von La Neuveville. Die Initianten, die Sie auf eine künstlerische Erkundung der St.Petersinsel mitnehmen, bieten Ihnen naturnahe Momente, Musik und ein aussergewöhnliches Ereignis an.

Auf dem Heimweg wird der Sonnenuntergang musikalisch begleitet.

Musikalisches Programm :
Olivier Messiaen, Catalogue d'Oiseaux (Auszüge)
Ezko Kikoutchi, " Le Pavillon " für Sopran, Flöte, Geige und Cello (2018), Uraufführung
Szenario:
Alexandra Richter et Ezko Kikoutchi.

Interpreten:
Gilles Grimaitre, Klavier
Elisabeth De Merode, Flöte
Delphine Bouvier, Geige
Eleanora Erne, Cello
Clara Meloni, Stimme

Das Werk von Ezko Kikoutchi wurde durch die Stiftung Christiane und Jean Henneberger-Mercier sowie die Stiftung Nicati-de-Luze unterstützt.

Eine Eigenproduktion des Vereins Usinesonore.

Abfahrtsort :
Débarcadère de La Neuveville

Dauer :
Abfahrt um 19:30 Uhr. Rückkehr ca. um 22:30 Uhr.

Wichtige Information:
Das Ticket ist für den ganzen Abend gültig, inkl. Schifffahrt und Aperitif.

DOKUMENTARFILM „REBEL BEATS“ + RUNDER TISCH AFGHANISCHE MUSIK

SA 02. juni 2018 18:00

Das internationale Musik-Recherche-Netzwerk Norient (Bern/Berlin) sucht weltweit nach neuer Musik, Klängen und Lärm. Das Kernteam (Thomas Burkhalter, Theresa Beyer, Hannes Liechti) hat den afghanischen Abend rund um das Konzert des afghanischen Mädchenorchesters Zohra kuratiert - mit einem Kurz-Dokumentarfilm, einem runden Tisch und der Abschlussparty des Usine Sonore Festivals.

 

18.00-18.30 Uhr
Rebel Beats
Dokumentarfilm von Omid Marzba (Afghanistan, 2016, VO/fr)

Der Kurzfilm erzählt vom musikalischen Kampf der afghanischen Rapper Paradise und Divers, die sich gegen Kinderhochzeiten, Ehrenmorde und Gewalt an Frauen einsetzen.

18.45-19.30 Uhr
Runder Tisch: Afghanische Musik erhalten, ankurbeln und neu erfinden
Mit:
- Dr. Ahmad Sarmast, Musikwissenschaftler und Direktor des Nationalen Musikinstituts Kabul
- Mashal Arman, Sängerin des Ensemble Kaboul (Genf)
- Mädchen aus dem afghanischen Orchester Zohra

Moderation: Elisabeth Stoudmann
Übersetzung Farsi-Französisch: Sima Dakkus

Ort:
Usinesonore Zelt.

Wichtige Information:
Das Ticket ist für den ganzen Abend gültig.

ZOHRA

SA 02. juni 2018 20:30

Das Zohra Orchester ist das erste rein weibliche Orchester, das sich aus Studentinnen des National Music Institute of Afghanistan zusammensetzt.
Das Konzert welches sie uns spielen werden besteht aus traditionellen Musik ihres Landes.

Die Einladung dieses Orchesters folgt dem Wunsch des Vereins Usinesonore, Künstlerinnen zu präsentieren, die in einem Ländern arbeiten, in denen ihre Rechte noch begrenzt sind oder sogar verletzt werden.
Sobald sie in der Schweiz ankommen, wird das Orchester Musikerinnen aus dem Berner Jura einladen, damit diese ihre Musik entdecken und die Bühne mit ihnen teilen.

Zohra : Afghanisches Frauenorchester
Lauren Braithwaite : Leitung
Dr. Ahmad Samarst : Projektleiter, Gründer und Direktor des Nationalen Musikinstituts von Afghanistan:

Ort :
Usinesonore Zelt.

Dauer :
60 Minuten

Wichtige Information :
Das Ticket ist für den ganzen Abend gültig.

PARTY MIT BLACK AFGHAN SOUNDSYSTEM

SA 02. juni 2018 22:00

Der DJ und Rapper Ismael Hares alias Black Afghan Soundsystem ist in Kabul geboren und in Freiburg im Breisgau aufgewachsen. Seine Karriere als Musiker begann er, indem er auf Hochzeiten der afghanischen Community in Süddeutschland auflegte. Heute hat er sich unter dem Pseudonym Malik längst als Rapper und Dancehall-Musiker etabliert und arbeitet mit Musikern wie Gentleman und Richie Stephens zusammen. Für die Abschlussparty des Usine Sonore Festivals präsentiert er ein DJ-Set aus aktueller afghanischer Musik und Global Sounds. Garantiert tanzbar.